Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schaub-Kost vegetarisch

  1. #1

    Schaub-Kost vegetarisch

    Hallo zusammen
    Ich bin neu im Forum und habe schon viele eurer Beiträge gelesen.
    Die Schaubkost kenne ich noch aus meiner Kindheit, das ist mittlerweile 30 Jahre her. So lange lebe ich auch schon mit Polyarthritis und Folgearthrosen, allerdings mit vielen schmerzfreien Jahren (unter Medis) dazwischen. Vor einigen Monaten wurden leider die Entzündungen wieder aktiv und sind seit Mai sehr heftig. Eine bekannte hat mich darauf auf die Schaubkost aufmerksam gemacht. Ein altes,Kochbuch dazu hatte ich noch, gerade eben habe ich das Buch „Befreiung aus den Krankheitsfallen“ gelesen. Die Erklärungen leuchten mir ein. Da ich aber seit vielen Jahren vegetarisch lebe, die letzten drei davon vegan, ist die Schaubkost eine grosse Umstellung. Möglicherweise war die pflanzenbasierte Kost nicht das Richtige für meinen Körper. Ich hatte vor allem immer das Gefühl, dass der Verzicht auf Milchprodukte gegen das Rheuma hilft.
    Momentan esse ich als Eiweissquelle v.a. Käse, Eier und Rahm. Ich bin mir noch nicht sicher, ob die Milchprodukte auch wirklich hilfreich gegen die Entzündung sind. Guten Fisch zu finden ist eine Herausforderung, wieder Fleisch zu essen kann ich mir aus ethischen Gründen nicht wirklich vorstellen. Hat es andere Vegetarier im Forum, bzw. solche mit Rheuma? Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu hören.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    329
    Hallo PagiMo

    Nachdem sich zur Beantwortung deiner Fragen bisher keine Vegetarierinnen bzw. VeganerInnen meldeten, möchte ich dir als Fleischesserin wenigstens ein Feedback geben.

    Tatsächlich gestaltet sich Schaub für deine Bedürfnisse etwas schwierig, denn Fleisch ist nicht nur eine optimale Proteinquelle, es macht auch den Speisezettel etwas interessanter. Es ist aber durchaus möglich, sich nur mit Milchprodukten nach Schaub zu ernähren, man muss einfach das Verhältnis KH-Protein entsprechend im Auge behalten. Was immer geht, ist ein hartgekochtes Ei - das ist sozusagen mein "Sandwich" und es nährt gleichermassen gut

    Inzwischen hast du ja schon einige Erfahrung gemacht und feststellen können, ob dir Schaub wirklich eine Verbesserung bringt. Wenn ja, müsstest du kreativ werden, um den Proteinbedarf mit Käse, Eiern und Rahm abzudecken (wobei Rahm bei Schaub zum Fett gezählt wird). Tatsächlich sind einige Milchprodukte bei Rheuma nicht sinnvoll, weshalb bei Schaub generell auf Joghurt, Frischkäse, Quark u.ä. verzichtet wird, bei Beschwerden auch vollständig auf Milch. Bei Käse und Rahm ist die Milchsäure sozusagen "weg verarbeitet", deshalb gehören sie zur Schaub-Kost.

    Ich habe mich längere Zeit vorwiegend vegetarisch ernährt (nicht vegan), weil ich eigentlich nicht so versessen bin auf Fleisch - und ein Fan vom vegetarischen Rezeptbuch von Yotam Ottolenghi .
    Mit den Wechseljahren musste ich aber mit dem hohen Früchte&Gemüse-Konsum aufhören, denn ich hatten plötzlich Gelenkschmerzen und eine trockene, juckende Haut. Das wurden immer schlimmer, ebenso meine Verdauung. Nachdem mir auch der Gastroenterologe bestätigte, dass sie als Fachärzte von "5x täglich Früchte&Gemüse" abraten, weil dies eine zu hohe Belastung für Magen und Darm bedeute, habe ich wieder angefangen, Fleisch zu essen. Ich beziehe aber alle tierischen Produkte aus einwandfreier Quelle, das war mir schon immer wichtig.

    Eine Frage noch, sozusagen in Klammer: Ich muss auch zugeben, dass ich die Ethik mit Auslassung von Fisch nicht ganz verstehe, ich höre die Begründung öfter, nicht nur von dir - sind denn Fische keine Lebewesen? Oder Insekten? (Gut, die könnte ich jetzt eh nicht essen, aber ich hatte gerade unlängst eine Diskussion mit einem "Teilveganer", der Insekten, aber kein Fleisch isst.)

    Du kannst dich mit diesen Fragen übrigens auch direkt ans Schaub-Institut wenden, aber wenn du das genannte Buch gelesen hast, dann kennst du ja die Haltung von Stefan Schaub zur vegetarischen/veganen Ernährung. Trotzdem, ein Versuch lohnt sich.

    Ich wünsche dir alles Gute und grüsse herzlich
    Fifty

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •