Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kokosmilch

  1. #1

    Kokosmilch

    Ich nehmen mal an das Kokosmilch (ungezuckert) erlaubt ist? Und Kokospaste nur aus dem Fleisch? Als Fett zum kochen und frittieren ist es ja erlaubt. Da wäre ich noch froh um eure Meinung.

    Liebe Grüsse von

    thery

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    312
    hallo thery

    Soweit ich weiss, sind Nüsse - und dazu zähle ich auch die Kokosnuss - für Gesunde erlaubt, immer vorausgesetzt, man hat keine schlechte Erfahrungen damit gemacht. Kokosfett ist ungehärtet erlaubt, so steht's zumindest im Kochbuch.

    Herzlichen Gruss
    Fifty

  3. #3
    Liebe Thery

    Kokosfett ist mit der Schaubkost sicher vereinbar, ich habe in einem älteren Schaub-Kochbuch sogar ein Pralinenrezept gesehen Auch im Kochkurs im Rahmen einer Seminarwoche in Bad Ragaz bei der Kochbuchautorin Sonja Scheuss wurde uns das Kokosfett empfohlen. Wie es genau mit Kokosmilch ist, weiss ich nicht. Ich nehme sie ab und zu, die von Coop ist Bio und ungezuckert und ich vertrage sie gut. Ausserdem: Vorhin habe ich in Bezug auf Kokosfett grad auf der Startseite von diesem Forum gesehen, dass in dem Zusammenhang eine Studie durchgeführt werden soll (Schaub Kurier-PDF), das spricht also alles dafür. Der beste Gradmesser ist aber ganz sicher dein Wohlbefinden.
    Grüessli Maloja

  4. #4
    Hallo zusammen, vielen Dank für eure Antworten. Also das mit der Kokosnuss hat sich ja jetzt erledigt. Im Kurier vom Schaubinstitut hat es ein Rezept drin darin wird Kokosmilch verwendet. Also kann ich die ruhig mal ausprobieren. Und jetzt haben sie ja auch ein Kokosfett zum bestellen. Und Hurraa! Es gibt jetzt auch Spaghetti aus Süsskartoffelstärke.

    Liebe Grüsse von

    thery
    Geändert von thery065 (16.02.2014 um 20:10 Uhr)

  5. #5
    Hallo

    Ich bin auf diesen Thread gestossen weil ich eine Frage zu Kokoswasser habe.
    Die Kokosnuss zählt botanisch zu der einsamigen Steinfrucht und enthält nebst Phytinsäure auch sehr viel Inulin (zu viel Inulin kann zur bakteriellen Überwucherung des Darmes beitragen) und sollte eher vorsichtig genossen werden (gilt nicht für Kokosöl).
    Nun habe ich heute Kokoswasser Nature gekauft und hinter gesehen dass es Zucker drin hat, wenn auch natürlicher. Weiss jemand ob Kokoswasser in Massen in der Schaubkost toleriert ist?

    Liebe Grüsse
    Volki

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    312
    Hallo Volki

    Zu Kokoswasser kann ich nicht viel sagen - obwohl es gerade sehr "in" ist, finde ich es ziemlich langweilig

    Aber Kokosnüsse sind wie alle Nüsse für Gesunde ab und zu erlaubt. Da Kokoswasser ein Bestandteil der Kokosnuss ist, scheint es wohl eher nicht bedenklich - vorausgesetzt, man verträgt Nüsse grundsätzlich, was auch bei Gesunden nicht immer der Fall ist - das kann man nur an sich selber testen

    Der im Kokoswasser enthaltene Zucker ist als Kohlehydrat zu behandeln, wie zum Beispiel der natürliche Zucker in Früchten.

    Wenn aber zusätzlicher reiner Zucker zugefügt wurde, damit das Wasser schmeckt, dann ist der das grössere Problem als das Kokoswasser selber.

    Herzlichst
    Fifty

  7. #7
    Aber ich dachte Kokosnüsse sind nur fake-Nüsse?! Nüsse bestehen ja aus einer Schale und dem Nuss-Kern. Kokosnüsse hingegen aus einer dicken Schale und dem Fleisch. Das macht sie doch zu Früchten oder? Schaut mal hier: https://www.baumpruefung.de/kinderse...uss-keine-nuss.

    LG
    Rieke

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    312
    Hallo Rieke

    Klar, botanisch sind Kokosnüsse Früchte, so wie die Avocado eigentlich eine Beere ist.

    Schaub orientiert sich aber am Fettgehalt der genannten beiden, Kokosfett und Avocadoöl werden unter den Fetten sehr empfohlen, jedenfalls mehr als die Fruchtform! Mehr dazu findest du im Kapitel 6 "Die Fett-Falle" im Buch "Die Befreiung aus den Krankheitsfalllen".

    In der Lebensmittelliste wird die Kokosnuss ebenso unter den Fetten - im Unterkapitel Nüsse - aufgeführt wie alle anderen Nüsse; diese werden nur bedingt empfohlen, weil nicht alle sie vertragen. Die Avocado findet sich übrigens ebenfalls dort, weil sehr empfohlen wegen des hohen Fettgehalts.

    Viele dieser Einteilungen sind auf den alltäglichen Umgang mit den Lebensmitteln ausgerichtet, damit sie auch gefunden werden. Einiges wird auch erst durch das Lesen der Erklärungen dazu klar. Da die Zusammensetzung der Mahlzeiten immer aus den Komponenten Eiweiss+Kohlehydrate+Fette besteht, ist diese Zuordnung für den Alltag hilfreicher als die botanische Richtigkeit.

    Grundsätzlich gilt aber immer: Wenn etwas nicht explizit einer Gruppe zugeordnet werden kann, muss man ausprobieren, ob es schadet. Schaub ist weniger eine in sich schlüssige Theorie als vielmehr eine auf jahrelangen Beobachtungen basierende Empfehlung, die nun nach und nach auch theoretisch begründet werden kann. Dass dabei individuelle Unterschiede gibt, ist normal, wir sind ja keine Maschinen.

    Herzlichen Gruss
    Fifty

  9. #9
    Ah, verstehe! Danke für die Aufklärung Fifty - das hatte mir nämlich nicht so richtig eingeleuchtet. Magst du mir verraten, wo genau ich das nachschlagen kann?

    Liebe Grüße
    Rieke

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    312
    Hallo Rieke

    Ich empfehle dir das Buch "Die Befreiung aus den Krankheitsfallen" für eine umfassende Erklärung der Schaub-Theorie (und -praxis). Die Kurzform findest du auch in den Schaub-Kochbüchern.

    Die Bücher gibt es überall im Handel oder auch direkt bei www.schaub-institut.ch

    Herzlichen Gruss
    Fifty

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •